Maison Forestière

Dieses schöne Haus aus dem Jahr 1820 liegt nur 7 km von Privas von Wäldern umgeben mit Blick auf grüne Hügel.

Maison Forestière wurde im Jahre 1820 von der katholischen Kirche ursprünglich als Jagdschloss erbaut. Viele umliegende Wälder gehören noch heute der katholischen Kirche. Förster verwaltetenn und kontrollierten den Zustand des Waldes und des Wildbestands. Viele Honoratioren insbesondere aus Lyon kamen hierher um zu jagen. Das nahegelegene Haus gehörte früher auch zu Maison Forestière. Hier wurden die Jagdhunde gehalten und Fasane für die Jagd gezüchtet.

Maison Forestière verfügt über vier Gästezimmer, einen Speisesaal und einen Aufenthaltsraum. Das Haus ist von einem großer Garten umgeben, wo Sie sich in der Sonne oder im Schatten erholen können. Wenn es das Wetter zulässt, servieren wir Frühstück und Abendessen im Freien.

Auf der gleichen Etage wie die Zimmer befindet sich eine schöne Loggia, wo Sie im Schatten sitzen und den Blick auf die Hügel geniessen können.